Glatte Haut mit Rosi Troll

Der Sommer ist angekommen, die Temperaturen haben bereits Höchstwerte erreicht und die Beinbekleidung wird immer kürzer. Nun wird es Zeit für schöne glatte Beine. Um diese zu bekommen gibt es verschiedene Methoden. Die Einen lassen sich bequem von Zuhause aus durchführen, die Anderen überlässt man lieber der Kosmetikerin des Vertrauens. Doch welche Methode ist für Sie die Beste? Dabei kommt es immer auf die Frau mit ihren Empfindungen an. Hierbei spielen Belastbarkeit, Geduld und die Empfindlichkeit der Haut eine große Rolle. Soll es eher schnell gehen und dafür nimmt man eine häufigere Wiederholung in Kauf, oder ist eine dauerhaft glatte Haut ein Muss und der Gang zu einem Kosmetikstudio die bessere Variante? Viele bleiben auch bei ihrer bekannten Methode, ohne jemals eine andere ausprobiert zu haben.

Die Haarentfernungsmethoden für Zuhause

Der Klassiker: Die Nassrasur

Diese Methode ist die schnellste und zugleich die beliebteste der Haarentfernung. Unter der Dusche ist schnell zum Nassrasierer gegriffen und mit viel Übung wird die Haut glatt wie ein Baby Popo. Der Nachteil bei dieser Methode ist jedoch die Häufigkeit der Wiederholungen. Besonders in wärmeren Monaten ist eine Nassrasur fast täglich durchzuführen, um eine permanente Glätte der Beine zu gewährleisten. Wird die Haut oft mit dem Rasierer behandelt, kann es auch zu Hautirritationen kommen, welche schmerzen und unschön aussehen. Bei der Rasur sollten kosmetische Mittel verwendet werden, wie z.B. Rasierschaum und nach Beendigung eine Lotion. Diese Methode verspricht eine schnelle Anwendung und ist schmerzfrei.

Die Alternative zur Nassrasur: Die Haarentfernungscreme

Auch bei dieser Methode ist der schnelle Zeitfaktor für praktische Frauen ausgelegt. Die Creme muss nur aufgetragen werden und kann bereits nach einer kurzen Einwirkzeit mit Hilfe eines Spatels wieder entfernt werden. Der Vorteil gegenüber der Nassrasur liegt darin, dass die Härchen, die nachwachsen, weicher sind und nicht als pieksige Stoppel wahrgenommen werden.

Hier ist darauf zu achten, dass besonders im Intimbereich nur spezielle Produkte verwendet werden.

Für Hartgesottene: Das Epilieren

Mit Hilfe eines Epilierers werden einzelne Haare ausgezupft. Diese Methode kann zwar Zuhause angewendet werden und lässt die Haut bis zu einem Monat haarlos, bringt jedoch ein größeres Leiden mit sich. Der Schmerzfaktor ist hier besonders hoch. Als Nachteil folgt, dass epilierte Hautpartien stark gereizt sind und es ist eine gewisse Zeit abzuwarten, bis dieselbe Stelle erneut bearbeitet werden kann. Wer jedoch dazu bereit ist über die Nachteile hinwegzusehen, kann sich über ein gutes und dauerhaftes Ergebnis freuen.

Die Haarentfernungsmethoden bei Experten

Für ein professionelles und langfristiges Ergebnis ist der Gang zum Kosmetikstudio zu empfehlen. Hier gibt es mehrere Wahlmöglichkeiten:

Waxing:

Dafür werden die Haare rückartig von den Hautstellen entfernt und die Haut ist nicht dauerbelastet. Nach der Entfernung werden die Hautpartien mit einer beruhigenden Pflege behandelt. Das Ergebnis kann sich bis zu einem Monat sehen lassen. Auch diese Methode ist nicht ganz schmerzfrei.  Es gibt auch bereits Waxing-Produkte, die Zuhause angewendet werden können. Allerdings ist bei der Handhabung mit der klebrigen Masse viel Erfahrung und ein besonderes Geschick notwendig.

Sugaring:

Sugaring ist in der Handhabung mit Waxing vergleichbar. Hier kommt jedoch eine andere Paste zur Anwendung. Die Zuckerpaste „Halawa“ umschließt dabei die einzelnen Härchen und entfernt diese durch eine ruckartige Bewegung. Die Haut wird dabei kaum in Mitleidenschaft gezogen und ist nicht so gereizt.

Haarentfernung mit dem Laser/IPL

Bei diesem Verfahren verabschiedet man sich dauerhaft von seiner Körperbehaarung. Der Laser und das IPL Gerät lassen sich wie folgt einsetzen:  der Laser sendet Lichtwellen aus, die sehr intensiv wirken. Im Gegensatz dazu arbeiten IPL-Geräte mit einem breit abgesetzten, weniger energiereichen Licht. Der Laser wirkt somit schneller, das IPL Gerät jedoch schonender. Beide Methoden garantieren eine dauerhafte Entfernung der Haare.

Gehören Sie zur Gruppe, die eine herkömmliche Methode bevorzugen? Vielleicht finden Sie die Zeit und wenden sich an eine Kosmetikerin. Probieren Sie etwas Neues aus und gönnen sich den Luxus von dauerhaft glatten Beinen.